Danke für ein erfolgreiches 2017!

Anlässlich unseres Jahresabschlusses 2017 hat die liebe Larissa eine kleine Geschichte geschrieben und uns vorgelesen. Diese möchten wir Euch natürlich nicht vorenthalten!

Da der Geschichte nicht weiter hinzuzufügen ist, möchten wir Euch für die geleistete Arbeit 2017 herzlich danken und wünschen Euch ein guten Rutsch und ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2018!

Es war einmal ein kleiner Ehrenamtler. Ehri haben sie ihn genannt. Ich möchte euch heute einmal seine Geschichte erzählen. Ehri war ein Vorzeige-DLRGler. Jeder mochte ihn und alle schätzten seine offene und fröhliche Art. Jeden Tag aufs Neue setzte sich Ehri für seine Mitmenschen ein. Egal wo – an der Wachstation, als geduldiger und liebevoller Trainer, im Vorstand und bei der Organisation von Jugendevents. Er gab stets sein Bestes und er wusste, wofür es gut war. Bei der DLRG hatte er schließlich den Luxus, seine Freunde jeden Dienstag im Schwimmbad zu sehen und in einem tollen, engagierten Team zu arbeiten. Die Arbeit machte ihm viel Spaß, auch, wenn sie natürlich manchmal anstrengend war. Schließlich war das ja alles nur „Freizeit“ – ein Hobby. Er musste stets versuchen, sein Hobby mit der Arbeit und sonstigen Pflichten zu vereinbaren. Manchmal war Ehri dann sehr erschöpft und wenn er zum wiederholten Male dienstags kurz vor Trainingsbeginn abgehetzt ins Schwimmbad rannte, zu Hause unzählige Mails anfielen, das Boot kaputt war, erneut der Wochenendtermin wegen eines Erste-Hilfe-Kurses abgesagt werden musste, oder die Teilnehmer zum fünften Mal die Anmeldung vergessen hatten, fragte Ehri sich manchmal, warum er das eigentlich alles macht und wie er sich auch für die kommenden Wochen motivieren könne. Doch da musste er nicht lange überlegen: eine berauschende Segelfreizeit, die lachenden Gesichter, wenn es mal wieder zum Eislaufen geht, ein herzliches Dankeschön der Erste-Hilfe-Kurs-Teilnehmer, die Freude in den Augen der Kinder, wenn das Training nach den Ferien endlich wieder startet, das Lob für die großartigen Pilze auf dem Maifest, viele Menschen, die sich über die Sicherheit beim Baden an der Ruhr freuen, applaudierende Eltern, wenn das Kind stolz sein Seepferdchen auf dem Badeanzug präsentiert, die Goldmedaille am Wettkampftag, die alljährliche Freude über den Nikolaus, das Glücksgefühl, wenn der Sprung vom 3er endlich geschafft ist oder die Sehnsucht nach einer gemischten Tüte gestillt wurde, 10 neue Juniorretter, das Grillen an der Wache, ein lustiger Abend beim Landesjugendtreffen, eine dicke Umarmung, weil der Trainer mehr ist als die Person, die den Trainingsplan schreibt, eine tolle Weihnachtsfeier – Ehri könnte diese Liste noch unendlich fortführen. Ja genau, das musste es sein. Das waren die Gründe für all die Arbeit. Die Früchte waren klar zu erkennen. Es scheint, als wäre die DLRG wie eine kleine Lebensaufgabe für Ehri geworden. Eine, die unglaublich viel Spaß machte und so viel Ertrag brachte. Kein Geld, nein, damit wurde er nicht bezahlt. Aber dafür mit viel wertvolleren Dingen. Mit Anerkennung, Wertschätzung, Gemeinschaftsgefühl, Freude und vor allem einem: Dankbarkeit. Manchmal ist es vielleicht wichtig, dass noch einmal explizit zu formulieren: DANKE EHRI! Deine Arbeit ist wirklich nicht selbstverständlich und wir sind froh, dass du Teil des Teams bist!

Doch wer ist eigentlich dieser Ehri? Ehri, das bist Du. Du, du, du und du. Ehri – das sind wir alle! Und das ist auch gut so! Ich möchte euch allen ganz herzlich für eure tolle Arbeit im vergangenen Jahr danken. Gemeinsam haben wir viel erreicht – und gemeinsam werden wir auch im nächsten Jahr viel schaffen!

Jetzt freut sich Ehri gemeinsam mit uns auf eine kleine Weihnachtspause, auf ein bisschen Ruhe und Zeit zum Durchatmen. Und im nächsten Jahr starten wir dann mit neuer Energie!

Man kann es nicht oft genug sagen: Vielen Dank! Frohe Weihnachten und kommt gut ins neue Jahr!

Deine Meinung ist uns wichtig

*